Willkommen bei den Schwimmern

Als größter Schwimmverein Lippstadts bieten wir ein breites Angebot für jung bis alt. Angefangen von der Wassergewöhnung über Aufbaugruppen bis hin zu Technikgruppen und Wettkampfmannschaft ist für jeden etwas dabei.

27.09.2016

Veranstaltungen

Jakob-Koenen Gedächnisschwimmen 2016

Protokoll[mehr]

27.09.2016

Schwimmer kehren mit sechs Sprinterpokalen aus Münster zurück

Teutonen waren sehr erfolgreich beim 17. Münsteraner Sprintertag.

Im ersten Abschnitt starteten alle 14 Schwimmer über jeweils 50m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil. Für die Jahrgänge 2004 und älter kamen noch die 100m Lagen dazu. Für jede geschwommene Zeit gibt es einen Punktwert (DSV Punktetabelle). Die Punkte der 4 bzw. 5 Strecken wurden addiert, um den Sprinterpokalsieger zu ermitteln. Im Jahrgang 2006 gab es einen sogar Doppelerfolg. Sowohl bei den Mädchen mit Chantal van der Vegt, als auch bei den Jungen mit Moritz Krummel, ging der Siegerpokal nach Lippstadt. Zudem ging der 3. Platz im gleichen Jahrgang an Paul Mühle . Den Pokal für den 2. Platz erhielten im Jahrgang 2005 Finja Wiebers und im Jahrgang 2002 Max Lizinger. Emma Handzik sicherte sich den Pokal des 3. Platzes im Jahrgang 2001. Am Nachmittag standen noch die 100m Strecken auf dem Plan und hier gab es neben Bestzeiten auch noch viele Podestplätze. In einer Zeit von 1:13,51min über 100m Freistil holte sich Moritz Krummel Gold, genau wie über 100m Rücken (1:25,10min). In 100m Schmetterling ging Gold an Max Lizinger und Silber über 100m Freistil (1:04,03min). Hannah Krummel holte Gold über 100m Rücken (1:19,77min) und Silber über 100m Freistil (1:08,28min). Gold gab es auch für Antonia Thurmann über 100m Rücken (1:18,97min) und Bronze in 100m Freistil (1:13,04min). Finja Wiebers gewann Silber über 100m Rücken (1:22,02min) und Bronze in 100m Freistil (1.16,29min). Die Bronzemedaille über 100m Freistil holten sich auch Chantal van der Vegt in 1:24,50min und Luca Hosselmann in 1:27,36min.

17.09.2016

Schwimmer starten mit Erfolg in die Saison

Teutonias Schwimmer überzeugten mit Podestplätze

Nach Soest ins Freibad des Aquafun ging es zum ersten Wettkampf der neuen Saison. Bei schönstem Sommerwetter traten sie mit 13 Schwimmern von Teutonia Lippstadt an. Rolf Kassner konnte mit Leistungen seiner fünf Schwimmer nach der langen Sommerpause sehr zufrieden sein. Sie holten bei 26 Starts neunmal Gold, siebenmal Silber und dreimal Bronze. Jeder schaffte mit Bestzeiten den Sprung auf das Podest. Das die Mannschaft von Thomas Krummel die letzten zwei Ferienwochen schon für intensives Training nutzte, zeigte sich ganz deutlich an den Ergebnissen. Bei 38 Starts sicherten sie sich 37 Medaillen (23 Gold, 6 Silber, 7 Bronze). Besonders freuten sich Hannah Austerjost, Antonia Thurmann, Hannah Krummel und Emma Handzik. Gleich zwei Pokale erhielten sie für den Doppelerfolg in der 4 x 50m Lagen- und 4 x 50m Freistilstaffel.