17.03.2018 12:08

Bericht

Doppelerfolg bei NRW Meisterschaft

NRW Meisterschaften der langen Strecken

In diesem Jahr war wieder einmal das Unibad in Bochum der Austragungsort für die NRW Meisterschaften der langen Strecken, 400m Lagen und 1500m Freistil (männl.) und 800m Freistil (weibl.) auf der 50m Bahn.  Im jüngsten Jahrgang hatte sich von Teutonia Lippstadt Moritz Krummel für beide Strecken qualifiziert. Am Morgen ging es zuerst über die 400m Lagen. Sein stärkster Konkurrent aus Münster startete ein Lauf vor ihm und schwamm eine sehr gute Zeit. Für einen Sieg musste er seine bisherige Bestzeit weit unterbieten. Nach 100m Delphin lag er mit 1,8 sec. vor und konnte auch über Rücken, Brust und Freistil den Vorsprung auf 5,5 sec. ausbauen. Er unterbot seine persönliche Bestzeit um 9 Sekunden und mit einer Zeit von 5:38,04 min. holte sich Moritz den NRW Meistertitel in seiner ersten Einzeldisziplin.

Anschließend hieß es ordentlich ausschwimmen und essen um noch einmal genügend Kraft für die anstehenden 1500m Freistil am Nachmittag zu haben. Direkt auf der Nebenbahn schwamm sein Kurrent aus Münster, das heißt 30 Bahnen gemeinsam um Gold schwimmen. Anfangs zogen sie auf gleicher Höhe ihre Bahnen, aber bereits nach 400m hatte Moritz ihm 6 Sekunden abgenommen. Am Ende schlug er 30 Sekunden vorher an und verbesserte auch hier seine persönliche Bestzeit. Nach 19:16,93min. holte er zum zweiten Mal als NRW-Meister Gold.

In der deutschen Bestenliste der Jahrgänge steht er mit diesen Zeiten auf Platz 6 (400mLagen) und Platz 3 (1500m Freistil). Sehr zufrieden ist natürlich sein Trainer und dankte auch der Landesstützpunktleiterin Bochum, Kati Hämmerich, für ihre große Unterstützung vor und während des Wettkampfes. Dort hat Moritz Krummel die Möglichkeit zusätzlich zu seinem Heimtraining mit zu trainieren.