Willkommen bei den Schwimmern

Als größter Schwimmverein Lippstadts bieten wir ein breites Angebot für jung bis alt. Angefangen von der Wassergewöhnung über Aufbaugruppen bis hin zu Technikgruppen und Wettkampfmannschaft ist für jeden etwas dabei.

Nachrichten

05.11.2019

Medaillenregen in Meschede

Der C- und D-Kader von Teutonia Lippstadt folgte der Einladung des TUS Velmede Bestwig ins Sauerland

Einen wahren Medaillenregen erkämpften sich die Schwimmer von Teutonia Lippstadt beim 29. Herbstschwimmfest des TUS Velmede Bestwig, kombiniert mit vielen persönlichen Bestzeiten.

So gelang es Greta Bock, bei allen 4 Starts in den Disziplinen Brust, Rücken, Freistil und Lagen den ersten Platz zu sichern. Auch Daniel Ratkovic tat es ihr gleich und war nicht minder erfolgreich: 5 Starts in Brust, Rücken, Schmetterling, Freistil und Lagen und alle eine Goldplatzierung. Insgesamt sicherten sich alle Sportler 19 Gold-, 12 Silber- und 5 Bronzemedaillen, welches den guten Leistungsstand aller Schwimmer wiederspiegelt.

Bei den 2 Staffeln in 4 x 50m Freistil und 4 x 50m Lagen Mixed gelang ein guter Mittelfeldplatz, da bei diesem Wettkampf auch die Masters antraten und gewertet wurden.

Zu guter Letzt gab es für die Teutonenschwimmer einen Pokal für den 3. Platz von 13 Vereinen in der Mannschaftswertung. Nun steht für diese Schwimmer in diesem Jahr noch die vereinsinterene Meisterschaft und einen Wettkampf in Sundern an, bevor es  in die wohlverdiente Winterpause geht.

 

24.10.2019

Teutonia Lippstadt - Gastgeber für 208 Schwimmer

940 Starts beim 38. Jakob - Koenen Gedächtnisschwimmen

Die Schwimmabteilung von Teutonia Lippstadt war am vergangen Wochenende Gastgeber des alljährlichen Jakob-Koenen-Gedächtnisschwimmen. Hierzu meldeten sich 208 Schwimmer aus 17 Vereinen mit 940 Einzelstarts und 17 Staffeln an. Dieses Jahr konnte man auch leistungsstarke Mannschaften aus dem weiteren Umfeld, wie Steinhagen-Amshausen, Bochum, Dortmund, Gladbeck, Hagen und Ennigloh begrüßen, natürlich nicht zu vergessen die „Treuen“ aus der Nähe wie TV Geseke, Wasserfreunde Soest, Waspo Herringen, SSV Meschede, Neptun Neheim-Hüsten und Sennestadt. Da das komplette CabrioLi zur Verfügung stand, war es natürlich auch allen Eltern und Betreuern möglich, ihre Kinder anzufeuern. Es war eine sehr große logistische Herausforderung für die Organisatoren, um diesen Ablauf reibungslos zu meistern, erhielten aber wieder einmal viel Lob von den Vereinen.

Der Wettkampf umfasste die 50m und 100m Strecken in Delphin, Rücken, Brust und Kraul, sowie 100m Lagen und die Staffeln.

Alle 22 Aktiven von Teutonia Lippstadt schafften dabei den Sprung auf Treppchen und freuten sich insgesamt über 43 Gold-, 38 Silber- und 22 Bronzemedaillen. Gleich drei Schwimmer, Finja Wiebers, Greta Bock und Max Zimmermann holten bei jedem Start eine Goldmedaille. Die schnellste 100m Zeit schaffte ebenso ein Teutone. Max Lizinger schlug über 100m Freistil mit Zeit von 0:53,98min an.

Den Silberrang holte sich die 4x50m Freistilstaffel der Mädchen in der Besetzung mit Hannah Krummel, Rabea Wiebers, Clara Peda und Finja Wiebers.

Spannend ging es dann noch mal im Wettbewerb um den begehrten Wanderpokal zu. Die Schwimmer von Teutonia sicherten sich mit 942 Punkten vor SV Hagen mit 663 Punkten und der SG Ruhr mit 500 Punkten souverän den Pokal.

Einen großen Dank neben den vielen Helfern gilt natürlich der Teutonen Stiftung, die einen maßgebliche Beitrag zur finanziellen Unterstützung hinsichtlich der Anschaffung der Medaillen und Pokale geleistet hat.

21.10.2019

Nachwuchs behauptet sich in Wanne-Eickel

15. offenen Kinderschwimmfest des DSC Wanne-Eickel

Mit dem 15. offenen Kinderschwimmfest des DSC Wanne-Eickel stand mal wieder ein kindgerechter Wettkampf für die jüngsten Schwimmer von Teutonia Lippstadt auf dem Programm.
Starten durften die Jahrgänge 2012 und 2013 über 25m Brust, 25m Freistil und 25m Rücken.
Trotz starker Konkurrenz aus den Ruhrgebietsvereinen konnten sich Niklas Reuß, Miriam Malcharek, Angelina Below und Hannah Grube mit guten Leistungen im Mittelfeld platzieren. Frida Cedrola schaffte sogar den Sprung aufs Treppchen und gewann eine Gold- und eine Silbermedaille. Zum Abschluss des Wettkampfes freuten sich die Schwimmer noch über eine Bronze-Medaille in der 4x25m Freistil- Staffel.