27.09.2020 20:04

Veranstaltungen

39. Jakob-Koenen-Gedächtnisschwimmen erfolgreich absolviert

Rundum gelungene Veranstaltung trotz Corona

Ein aufwändiges Schutzkonzept im Vorfeld, mit allen erforderlichen behördlichen Freigaben, garniert mit strahlendem Sonnenschein, ermöglichte der Schwimmabteilung von Teutonia Lippstadt das 39. Jakob-Koenen-Gedächtnisschwimmen durchzuführen. Der Einladung folgten zwar nicht so viele Vereine wie in der Vergangenheit, aber immerhin hatten sich 8 Vereine mit 120 Teilnehmern und 500 Starts angemeldet. Diese bekamen auf dem 10.000 m² großen Areal des gesamten CabrioLi’s einen festen Platz im Außenbereich zugewiesen und nur der Wettkampf an sich fand im Innenbereich des Bades statt. Die vielen Helfer, die Stiftung von Teutonia Lippstadt, das Team vom Cabrio Lippstadt Kombibad und das disziplinierte Verhalten der teilnehmenden Vereine ermöglichten einen sehr erfolgreichen Wettkampf.

Auch die Medaillenausbeute konnte sich unter den Teutonenschwimmer mehr als sehen lassen: Insgesamt 33 Gold-, 28 Silber- und 17 Bronzemedaillen konnten die Aktiven einstreichen und stimmten die damit zuständigen Trainer Dr. Thomas Krummel, Linus Schnieders, Dorothee Böckhorst und Sabine Andermahr mehr als zufrieden.

Am Ende des Tages wurde ein einhelliges Fazit gezogen: „Endlich wieder mal ein Wettkampf“, unterstrichen mit vielen strahlenden Gesichtern bei den Sportler und Sportlerinnen. Hierzu erhielten die Verantwortlichen von Teutonia Lippstadt in vielfältiger Art und Weise Lob und Dank übermittelt.